Social Media und Communities of Interests

Social Media beeinflusst unser Informations- und Kommunikationsverhalten und verändert damit die Welt. Davon ist auch die Wirtschaft betroffen. Diese Veränderung entwickelt sich in Stufen:

  • In der ersten Stufe hat sich die Nutzung von Social Media verbreitet und fest etabliert.
  • In der nächsten Stufe entfaltet sich die wirtschaftliche Veränderung, die mit Social Media verbunden ist. Communities of Interests sind ein wesentlicher Bestandteil dieser Veränderung. In ihnen sammeln sich die Schwergewichte der Nachfrage – in Form von Markenevangelisten, Stammkunden aber auch in Form von potenziellen Kunden und Interessenten.

Was sind Communitys of Interests / Special Interest Communities?

Communities of Interest sind Zusammenschlüsse von Menschen mit gemeinsamen Interessen. In diesem Fall geht es primär um den Zusammenschluss via Internet von Menschen, die sich real kennen oder sich nur über das Internet kennen.

Communities of Interest können z. B.

  • Themencommunities (Gemeinsamkeit ist ein thematisches Interesse (wie z. B. Motorrad fahren, Mode, Sportarten, Garten, Wohnen) oder
  • Brandcommunities sein (Gemeinsamkeit ist die Vorliebe für eine Marke, wie z. B. Harley Davidson).

sein.

Wirtschaftliche Bedeutung von Communities of Interests 

Communities of Interests sind das eine der wirtschaftlich wertvollen Bestandteile von Social Media. Die individuelle wirtschaftliche Bedeutung von Communities of Interests hängt grundsätzlich

  • von der wirtschaftlichen Relevanz des Themas / Interesses und
  • von den Vermarktungsmöglichkeiten

ab. Eine Community aus den Eigentümern hochpreisiger Motoryachten ist für Yachtwerften mit dazu passendem Angebot vermutlich wirtschaftlich interessanter als eine Community aus Wassersportfans, deren Schwerpunkt der Surfsport ist.

Communities of Interests – relevant für b2b und b2c Themen

Auf den ersten Blick erscheinen Communities of Interests ein Thema für b2c Märkte, aber Interessensbasierte Communities sind nicht weniger für b2b Märkte relevant, auch wenn das Thema noch nicht auf breiter Ebene angekommen ist.

B2b Communities of Interests

Innerhalb von b2b Business Plattformen befinden sich Branchennetzwerke und Themennetzwerke, in denen Interessenten für die jeweiligen Branchen und Themen vernetzt sind.

Unternehmen, die Communities of Interests für ihre Branchen erfolgreich installiert haben, verfügen über strukturelle Wettbewerbsvorteile in der Marktbearbeitung (z. B. Bei Image, Kompetenz, kommunikativer Marktführerschaft, direkte Kommunikationskanäle).

Weitere Informationen / offene Fragen

Weitere Informationen über Communities of Interests, deren Bedeutung und wirtschaftliche Nutzung finden Sie hier als download.

Benötigen Sie weitere Informationen, know how oder praktische Unterstützung rund um das Thema Communities of Interests?

Sprechen Sie mich einfach an. 

Leistungen

  • Information: Präsentation und Diskussion über Communities of Interests und deren Potenziale (4 Stunden).
  • Seminare und Workshops: Seminar zu Grundlagen, Praktischer Nutzung, Entwicklung von Konzepten (8 Stunden).
  • Beratung: Positionierung, Wettbewerbsstrategie, Geschäftsmodelle, Plattformen, Technik, Motivations- und Auszeichnungsysteme.
  • Umsetzung: technische Plattform (Konzept, Management Umsetzung), Community & Volunteermanagement.

Social Media Strategie

Stellen Sie sicher das Ihre bestehende Social Media Strategie einen nachhaltigen, dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg ermöglicht. So erhalten Sie eine Social Media Strategie, die Social Media zum Wettbewerbsvorteil Ihres Unternehmens macht.

Geschäftsmodelle

Sichern Sie die bestmögliche Social Media Unterstützung für ihr bestehendes Geschäftsmodell und nutzen Sie die Chancen die Social Media für die Entwicklung  von neuen Geschäftsmodellen bietet - am besten noch vor Ihren Wettbewerbern.

Umsetzung

Sichern Sie Ihren Social Media Erfolg durch Consulting, Seminare, Workshops und Coaching und wirtschaftlichere externe Dienstleistungen in der Umsetzung.